Ein Haus unter Beachtung baubiologischer Kriterien entsteht

Balkenköpfe mit Lehm ausgestopft

Written By: Bauherr - Do․ 24․ Mai 2012

Letzte Woche habe ich im Alleingang alle Balkenköpfe mit Lehm ausgestopft. Eigentlich wäre es eine schöne Arbeit fürs Wochenende, aber so konnte der Rohbauer gleich weitermachen. Dies wird gemacht, damit die Balkenköpfe nicht „luftumspült“ in der Wand liegen und sich dort im Extremfall Kondenswasser bildet und das Holz angreift. So ist die Luft raus und der Lehm sorgt nebenbei auch für einen ausgeglichenen Feuchtegehalt.

Ich erinnere mich, dass in Fachwerkhäusern dieser Effekt besonders zum Tragen kommt, da die Lehm-Holz-Kombination dafür sorgt, dass das Holz nicht zu feucht wird um zu faulen, aber auch nicht zu trocken, um Schädlinge anzuziehen. Die „Symbiose“ aus Lehm und Holz bildet somit einen natürlichen Schutz. Genaueres liese sich sicherlich nachlesen – aber dafür finde ich jetzt nicht die Zeit. 😉

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.